Wir denken anders, wir arbeiten selbstständig.

Wir beschäftigen uns nicht nur mit der persönlichen Rekrutierung von unseren Pflegekräften, sondern auch mit ihrer Schulung der deutschen Sprache. Ja natürlich ist es prima, wenn die Betreuungskräfte von Anfang an fließende Deutschkenntnisse haben. Aber solche Fälle kommen nicht so oft vor, wie wir es uns wünschen, deswegen nehmen wir alles selbst in die Hand.

Eine große Anzahl der osteuropäischen Betreuer hat die deutsche Sprache in der Schule gelernt, oder Kurse besucht. Diese Kenntnisse rosten nach gewisser Zeit der nicht Nutzung allerdings ein.

Deswegen geben wir uns Mühe, nicht nur die vergessenen Kenntnisse zu erfrischen, sondern auch unseren Betreuern frische und fachgemäße Deutschkenntnisse zu lehren.

Vor der Abreise – online und nach der Anreise – persönlich

Deutsche Sprachkurse sind ein wesentlicher Teil der Vorbereitung unserer Pflegekräfte. Wenn bei uns eine neue Pflegekraft rekrutiert und in unsere Datenbank eingetragen wird, bekommt sie von uns sofort den Lernstoff. Der Lernstoff entspricht immer den Sprachkenntnissen. Im Laufe der Schulung werden die Deutschkenntnisse nach ein paar Schritten bis zum Niveau B1-B2 verbessert.

 

Nach der Anreise der Betreuungskraft führen unsere kompetenten Deutschlehrer die Schulung persönlich durch. In keinem Fall stört es die zu Hause Betreuung, im Gegenteil, es beeinflusst die Dienstleistungen der Pflegekraft nur im positiven! Wenn keine Missverständnisse mehr entstehen, wird auch die Qualität der Seniorenbetreuung erhöht.