Der Begriff Seniorenpflege bedeutet eine teilweisende oder vollständige Übernahme von Handlungen, die zum individuellen Wohlbefinden und zum Genesen einer pflegebedürftigen Person beitragen.

Der Erste Unterschied sind die Kosten. 24-Stunden-Pflege kostet weniger, als eine Betreuung in Altenheim. Der Zweite Unterschied ist die Qualität der geleisteten Pflege. Die Pflege, die man im eigenen Zuhause bekommen kann, ist immer gewünschter, als die im Altenheim.

Das wichtigste sind immer die Bewertungen von den Kunden. Man kann sich immer in Internet nachrecherchieren. Die meisten Firmen haben im Titel das Wort Betreuung oder Pflege. Z.B Vipbetreuung 24.

Stundenbetreuung definiert man als Talzeitbetreuung. Das ist Betreuung für 2, 3 oder 5 Stunden am Tag. Der Nachteil der Stundenbetreuung ist keine Möglichkeit für Nachtunterstützung.

Gute Pflegekräfte sind Stammkräfte. Wenn Sie sich an eine 24Betreuungsfirma wenden, fragen Sie immer nach, ob eine Stammkraft vorgeschlagen sein kann.

Bitten Sie immer nach 2 Vorschlägen zur Auswahl.

Die meist vorkommenden Krankheiten sind: Demenz, Mobilitätsprobleme, Alzheimer, Diabetes, Inkontinenz. Die meisten Betreuer haben gute Erfahrung mit solchen Krankheiten oder haben einen medizinischen Kurs gemacht.

Z.B Alle Pflegekräfte von VipBetreuung 24 sind ausgebildete und erfahrene Fachleute.

Die Kosten können zwischen 1900 Euro bis 3000 Euro sein. Bei jeder Firma ist es anders.  Es kommen oft noch zusätzliche Kosten, wie Reisekosten und Kundengebühr. Kommt aber selten ohne zusätzliche Kosten.

Z.B bei VipBetreuung24 sind schon alle Kosten im Preis 1970 Euro berechnet, es fallen keine zusätzlichen Zahlungen.

Die 24Stundenbetreuung hat mehrere Vorteile. Es ist eine tägliche rund um die Uhr Betreuung. Der Pflegebedürftige bekommt, wie eine Unterstützung im Haushalt, so eine angenehme Gesellschaft.

Das Beste wäre natürlich, wenn Deutsch Muttersprache ist. Aber die meiste Anzahl von Pfleger haben schon in Deutschland 2-4 Jahre gearbeitet und Deutsch gut gelernt. Ohne Kommunikation in einer Sprache kommt es oft zu Missverständnissen zwischen Pflegekraft und Pflegebedürftigen. Um das zu vermeiden, ist es besser eine Betreuung mit mindestens kommunikativen Deutschkenntnissen zu wählen.

Die 24 Stundenbetreuerin kocht für den Pflegebedürftigen und für sich. Es wird gewöhnlich für alle im Haushalt gekocht. Z.B wenn zur Betreuung nur die Seniorin steht, aber der Senior im selben Haushalt wohnt, wird es für die beiden gekocht.

Es soll ein Zimmer für die Pflegekraft sein, wo sich die Kraft erholen kann.

Internetzugang ist auch sehr wichtig. Das Badzimmer und Küche können geteilt sein.

Die Pflegekraft kommt in die Familie nicht nur, als Haushaltsunterstützung. Die Pflegekraft ist eine Person, die die Senioren wieder animieren wird. Tägliche Motivation, Gymnastik, Spiele und Unterhaltung in eigenem Zuhause, das alles und viel mehr sind die Aufgaben der Pflegekraft.

Bei Senioren kommt die Nachtunruhe oft vor. Die Nachteinsätze ist ein Teil der Betreuung. Bei Nachtunruhe soll die PK die zu betreuende Person beruhigen und wieder ins Bett bringen. Bei Toilettengang soll man auch unterstützen.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer ist zwischen 2-4 Monaten. Die kürzeste Aufenthaltsdauer ist 6 Wochen, die längste kann auch 1 Jahr sein.

Die Pflegekraft soll 2-3 Stunden am Tag frei haben. Dazu noch 1 ganzer Tag oder 2 Tage halb in der Woche bracht die Kraft um sich zu erholen.  Genau welche  Tage  es in der Woche werden, wird schon direkt in der Familie abgeklärt.

Die meiste Anzahl kommt aus Polen, Bulgarien, Lettland, Litauen, Rumänien.

Manchmal kommen Betreuer auch aus Tschechien, Spanien, Italien, Ungarn.

Am meisten hat eine Seniorenbetreuungsfirma Kooperationspartner in 2-3 Ländern.  Aber kommen auch Ausnahmen Z.B VipBetreuung24 vermittelt Pflegekräfte aus allen oben erwähnten Ländern.

Jede Pflegekraft soll versichert sein. Ohne Versicherung können keine Dienstleistungen erbracht werden. Die A1-Bescheinigung ist unbedingt. Es kommt auch, dass die Betreuer auch Private oder Firmenversichrungen haben.

Z.B bei VipBetreuung24 sind alle Betreuer von 2 Seiten versichert: A1-Bescheinigung und Privatversicherung von der Firma.

Die meiste Anzahl hat Erfahrung nur, als 24Stundenbetreuer. Kommen aber oft Personen die Medizin studiert haben. Am häufigsten sind es Krankenschwester, die viele Jahre in ihrer Heimat beruflich gearbeitet haben.

Die Begleitung zum Arzt ist ein Bestandteil der Arbeit der Pflegekraft.

Die Betreuer erbringen die 24Stundenbetreuung nicht nur zu Hause, sondern auch außer Haus. Z.B Begleitung zum Arzt, zu einem Termin, zur Familie, zu den Freunden, Erledigung den Einkäufen, Arzneiabholung von der Apotheke.

 

Die Pflegekraft soll geimpft oder genesen sein. Vor der Anreise wird auch einen Test gemacht. Ausnahmen kommen, wenn die Impfpflicht der Familie keine große Rolle spielt.